.....
.....
.....
.....
 

Letztes Feedback

Meta





 

Dann dauert es nicht mehr lang

 

 

Die Wahrheit schmerzt. Das ist das Problem an diesem Ort. Ich weiß nicht, wie ich dir helfen soll, was ich tun kann, damit du wieder klarer siehst. Damit du mir erzählen kannst, was in die vorgeht und was passiert ist. Ich sitze still da, denn sobald ich auf dich zugehe, läufst du davon. Und ich will dich nicht verjagen. Lieber bleibe ich hier sitzen, wo ich dich sehen kann und irgendwie doch auf dich aufpasse. Es ist furchtbar kalt geworden. Ich wische mir eine Träne aus dem Gesicht und weiß einfach nicht mehr weiter. Jeder Versuch der Annäherung scheint zu scheitern. Die Zeichen an dir verwirren mich und machen mir Angst. Es ist viel passiert, denke ich und seufze dabei leise. „Fero, erinnerst du dich an das Sonnenlicht? An mein Geschenk für dich?“ Meine Frage hallt durch den Raum zu dir. „Du musst mir vertrauen.“, füge ich mit trauriger Stimme hinzu. Und zwischendurch weht ein Zettel durch die Kälte, die uns zu trennen scheint.

„Wir haben uns nie verloren. Nur verlaufen. Doch ich kenne den Weg. Wir müssen nur wollen. Und ich will.“

 

   Geduldig sein  

Was wir alleine nicht schaffen,
das schaffen wir dann zusammen.

Die Löwin am 16.2.10 16:42

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen